FERIENABENTEUER.CH
Aktiv Reisen erleben und geniessen

Wie und wo den Tauchschein machen?

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Tauchschein machen Reise

Viele Frauen, die aktiv ihren Urlaub verbringen wollen, suchen nach einem besonderen Erlebnis, das Einblicke in eine neue Welt ermöglicht. Tauchen ist ein solches Unternehmen, das in eine fremde und exotische Welt entführen kann, nämlich in die Unterwasserwelt, die man als Mensch nur mit Hilfe von Technik wirklich hautnah erleben kann. Um wirklich in die Tiefe einzutauchen und die Unterwasserlebewesen nicht nur von der Oberfläche aus beobachten zu können, muss man einen Tauchschein machen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Tauchen in Europa lernen

In Deutschland, Österreich, Frankreich oder der Schweiz gibt es zahlreiche Tauchschulen, die damit werben, besonders hohe Anforderungen an Sicherheit und Qualität zu haben. Der Vorteil daran, seinen Tauchschein zu Hause oder eben in Europa zu machen, ist der, dass man das nebenbei quasi am Abend nach der Arbeit oder an Wochenenden tun kann. Erste Schnupperkurse finden in der Regel in Schwimmbädern statt. Um die wirklichen Prüfungen abzulegen muss man sich dann in die Tiefe eines Stausees oder eines anderen Binnengewässers begeben. Dazu eignen sich gleich mehrere Seen in der Schweiz sehr gut. Die Lehrer hierzulande sind sehr gut ausgebildet, werden ständig nach neuesten Richtlinien geschult und haben ausgezeichnetes Equipment zu bieten. Zu den Nachteilen, das Abenteuer hier in Europa zu beginnen gehört die Tatsache, dass ein Tauchschein hier deutlich teurer ist als in manchen Urlaubsgebieten. Ausserdem sind die Gewässer hierzulande viel weniger attraktiv, was die Unterwasserfauna angeht. Hier kann man natürlich keine bunten Clownfische sehen, die man im Meer während einer Reise in ein Tauchgebiet bewundern kann.

Tauchen lernen auf der Reise

Ein ganz anderes Erlebnis ist es, den Tauchschein vor Ort am Urlaubsziel zu machen. Ideal sind das Rote Meer und dabei die Urlaubsorte an der Küste von Ägypten, die Karibik inklusive der mexikanischen Halbinsel Yukatan, Thailand mit seinen verschiedenen Inseln und natürlich die Malediven oder Seychellen mit ihren besonders exotischen Tauchgebieten. Auch die Vereinigten Arabischen Emirate oder die Küsten von Kenia und Tansania sind hervorragende Ziele für das Abenteuer Tauchen. Wer sich nun vornimmt, den Tauchschein im Urlaubsgebiet zu machen, der sollte sich vorab von einem Arzt zu Hause seine Tauglichkeit bescheinigen lassen. Der grosse Vorteil beim Tauchen lernen im Urlaub ist, dass man gleich die schönsten Unterwasserwelten vor Augen hat und so überhaupt keine Gelegenheit aufkommt, um Angst zu bekommen. Natürlich kann das Vorhandensein von bunten wunderschönen Fischen und Korallen auch von dem eigentlichen Lernen abhalten. Bei einer Tauchschule in Ägypten oder Mexiko sollte man sich vorab und auch vor Ort noch einmal gründlich über die Sicherheitsstandards und die Qualität der Utensilien informieren und prüfen, ob wirklich alles den internationalen Standards entspricht.

Ein Traum in der Tiefe

Wer seinen Tauchschein in der Ferne macht und sich auf das Abenteuer Tauchen aktiv einlässt, der wird schnell begeistert sein und sich kaum noch von der Schönheit der Unterwasserwelt losreissen können. Immer neue Herausforderungen warten auf alle diejenigen, die das Meer aus diesem besonders schönen Blickwinkel erleben wollen. Obwohl es kein besonders günstiges Hobby ist, zieht das Tauchen viele Menschen in seinen Bann, weil die Magie des Meeres einfach etwas ganz Besonderes ist.

Bildquelle: skeeze / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
FERIENABENTEUER.CH
Aktiv Reisen erleben und geniessen
FB abenteuerGoogle abenteuerTwitter abenteuerRSS abenteuerMail Ferienabenteuer