FERIENABENTEUER.CH
Aktiv Reisen erleben und geniessen

Die Tunnel von Cu Chi

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Tunnel Cu Chi Vietnam

Vietnam ist ein zauberhaftes Land, das sich durch seine bewegte und teils grausame Geschichte von seinen Nachbarländern in Südostasien unterscheidet. Wer eine Reise nach Vietnam unternimmt, der begibt sich auch auf eine Reise in die Vergangenheit und erfährt vieles über den Vietnamkrieg. Einige der Sehenswürdigkeiten, die man in Vietnam besuchen kann, haben direkt oder indirekt mit den Geschehnissen während des Krieges zusammen, der erst 1975 endete. Andere Attraktionen erinnern an eine viel ältere Geschichte und zeigen, was für eine alte Kultur dieses Land zu bieten hat. Auch die Naturwunder Vietnams sind ein Erlebnis.

Die Tunnelsysteme von Cu Chi: Geschichte in der Tiefe

Nachdem man in Ho Chi Minh Stadt oder auch in der Hauptstadt Ha Noi ein Museum besucht hat und sich einen groben Überblick über den Vietnamkrieg verschafft hat, ist Cu Chi ein historischer Ort, der stellvertretend für das vietnamesische Hinterland steht, welches im Krieg durch die Kämpfe, Bomben und Napalm stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Weitgehend hat sich die Natur schon erholt und an vielen Stellen ist der dichte Dschungel wieder nachgewachsen.

In Cu Chi, das zum Verwaltungsbezirk Ho Chi Minh Stadt gehört, ist sehr anschaulich dargestellt, wie sich die Vietnamesen zwischen etwa 1960 und 1975 gegen die übermächtigen Amerikaner verteidigt haben. Hier ist ein Museum entstanden, das einige der Originaltunnel der Vietkong zeigt. Touristen haben hier die Möglichkeit, sich in die Tiefe der Erde zu begeben, um zu erfahren, wie kreativ und furchtlos die Vietnamesen mit einfachsten Mitteln gekämpft haben. Der Rest des Museums befasst sich allgemein mit dem Vietnamkrieg und damit mit einem wichtigen Teil der Geschichte des Landes.

Viel mehr als ein Kriegsschauplatz

Vietnam wird zu Unrecht auf einen Kriegsschauplatz reduziert. In diesem südostasiatischen Land können Touristen noch das wahre Asien erleben, auch wenn der Tourismus immer stärker auf dem Vormarsch ist. Der Krieg und die bewegte Geschichte des 20. Jahrhunderts sind nur ein interessanter Teil von Vietnam. Wer aktiv Urlaub hier machen möchte, der kann tolle Dschungelwanderungen unternehmen und zum Beispiel das Gebirge im Zentrum des Landes erklimmen, welches gleichzeitig die Wetterscheide bildet und das Land in Nord- und Südvietnam trennt.

Tolle Kolonialbauten in Ho Chi Minh Stadt, dem ehemaligen Saigon zeugen von einer anderen Periode in seiner Geschichte, als die Franzosen das Land unterworfen hatten. Ein kleines Abenteuer ist eine Tour durch die Altstadt von Ha Noi, wo es an jeder Strassenecke Imbissbuden gibt, die frische Köstlichkeiten anbieten. Rikschas fahren durch die engen Gassen und selbst in der Nacht wird es hier nie ganz ruhig. Das Wasserpuppentheater von Ha Noi ist einen Besuch wert und ermöglicht den Einblick in eine besondere Kunst einer sehr fremden Kultur.

Natur geniessen

Schon beim Besuch der Tunnel von Cu Chi erlebt man die Natur Vietnams. Längst ist der Wald dabei, sich das Gebiet wieder zurückzuholen. Zwischen den einzelnen Stationen des Museums ragen riesige Bäume auf und die Natur ist üppig grün. Ein weiteres Highlight in Sachen Natur ist die Ha Long Bucht, die sogar auf der Liste des Welterbes der UNESCO steht. Die Felsformationen in dieser Meeresbucht mit dem Boot zu erkunden, ist ein tolles Erlebnis.

Bildquelle: Janusz Klosowski  / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
FERIENABENTEUER.CH
Aktiv Reisen erleben und geniessen
FB abenteuerGoogle abenteuerTwitter abenteuerRSS abenteuerMail Ferienabenteuer