FERIENABENTEUER.CH
Aktiv Reisen erleben und geniessen

Rundflug übers Okavango-Delta

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

okavango aktiv rundflug

Im Süden Afrikas gibt es nicht nur Südafrika und Namibia, die traumhafte Landschaften für touristische Reisen zu bieten haben. Vor allem das Land Botswana holt in den letzten Jahren auf und verzaubert tausende von Besuchern, die eine Reise ins wahre Afrika wagen wollen. In Botswana gehören die Kalahari-Wüste, der Chobe Nationalpark und natürlich das Okavango-Delta zu den Hauptattraktionen. Man kann hier das ultimative Natur-Erlebnis haben und unberührte Landschaften entdecken, die noch nicht von Touristen überschwemmt sind.

Das Okavango-Delta ist ein Naturphänomen, das einzigartig ist. Der Okavango fliesst aus Angola kommend in Richtung Botswana. Dieser im Oberlauf recht eindrucksvolle Fluss erreicht aber nie das Meer, denn im Nordwesten von Botswana verliert er sich in einem riesigen Delta. Er verästelt sich und es entsteht ein gigantisches grünes Gebiet, das tausenden von Tier- und Pflanzenarten eine Heimat bietet.

Das Okavango-Delta aus allen Blickwinkeln erleben

Wer seine Reise aktiv gestalten will und ein wenig auf Komfort und Luxus zu verzichten bereit ist, der kann im Okavango-Delta ein wirkliches Abenteuer inmitten von naturbelassener Wildnis erleben. Die Anreise in das Gebiet des eigentlichen Deltas erfolgt mit dem Boot über die kleinen verästelten Wasserwege. Bis auf zwei sündhaft teure Lodges gibt es nur die Möglichkeit, im Delta zu campen. Das ist jedoch die schönste Art, die hiesige Natur wirklich hautnah zu entdecken. Ein solcher Ausflug kann drei bis fünf Tage dauern und passt hervorragend in das Programm von aktiv Reisenden. Im Delta leben Elefanten, Löwen, Antilopen, Büffel, Nilpferde, Affen und zahlreiche andere Tierarten.

Je nach Jahreszeit sind diese Tiere entweder an den Wasserlöchern oder auch auf ihren Wanderungen durch die weite Landschaft anzutreffen. Jeder Gruppe von Besuchern wird ein Guide zugeteilt, der sich einerseits mit der Tier- und Pflanzenwelt auskennt und die Touristen auf eventuelle Gefahren hinweisen kann. Andererseits soll der Begleiter auch sicherstellen, dass die Touristen in dem riesigen Schutzgebiet keinen Schaden anrichten und keine Abfälle hinterlassen. Durch diese gute Organisation bleibt das Delta auch für künftige Generationen an Elefanten und Menschen erhalten.

Das ultimative Erlebnis: Das Delta aus der Luft

Es wäre schade, das hautnahe Natur-Erlebnis zu verpassen. Aber ein Rundflug über das Okavango-Delta ist - wenn auch kein Ersatz - so doch eine tolle Ergänzung zum Besuch des Deltas. Auf dem kleinen Flughafen der Stadt Maun, die als das Tor zum Delta gilt, stehen kleine Propellermaschinen bereit, in denen maximal sechs Personen Platz finden. Jeder hat bei einem solchen Rundflug über dem Okavango-Delta einen Fensterplatz. Die Piloten bringen die Maschine auf etwa 150 Meter Flughöhe und überfliegen etwa 45 bis 50 Minuten lang die weite Ebene, in der sich der Fluss verliert.

Auf diese Entfernung lassen sich Elefantenherden und andere Tiere mit blossem Auge erkennen und man sieht die Ausmasse dieser unbeschreiblichen Landschaft. In dem kleinen Flugzeug wird dem Betrachter erst richtig bewusst, wie flach Botswana ist, denn man kann sehr weit bis zum jeweiligen Horizont blicken. Aus der Luft erlebt man das Okavango-Delta aus einem ganz anderen als dem üblichen Blickwinkel und dieser Flug ist ein Abenteuer, das kein Tourist in Botswana verpassen sollte.

Bildquelle: thomaspedrazzoli / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
FERIENABENTEUER.CH
Aktiv Reisen erleben und geniessen
FB abenteuerGoogle abenteuerTwitter abenteuerRSS abenteuerMail Ferienabenteuer