FERIENABENTEUER.CH
Aktiv Reisen erleben und geniessen

Segelfliegen an der Australischen Küste

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Segelflug Australien

Das Segelfliegen hat der Mensch entdeckt, indem er es sich bei den Vögeln abgeschaut hat. Albatrosse und verschiedene Greifvögel haben eine ganz ausgereifte Technik, um in der Luft zu gleiten und scheinbar zu schweben, und dabei kaum Energie zu verbrauchen. Dieses Prinzip ahmt ein Segelflugzeug nach. Es versucht, so lange es geht, ohne eigene Energie in der Luft zu bleiben. Ein Segelflieger hat also keinen Motor und muss daher von einem Motorflugzeug erst mal in die Lüfte befördert werden. Dann schwebt es am Himmel, fast lautlos und es nutzt den Auftrieb und die Thermik, um langsam seine Runden zu drehen und schliesslich ganz behutsam wieder am Boden anzukommen. Die Gefahr, dabei reisekrank zu werden ist fast nicht vorhanden, denn ein Segelflieger gleitet so sanft dahin, dass man es kaum bemerkt.

Schwebend die Landschaft geniessen

Das klingt nach einem Abenteuer? Ist es auch! Besonders, wenn die Landschaft am Boden eine der schönsten dieser Welt ist. Segelfliegen kann man natürlich auch zuhause, aber im Urlaub ist es eine noch aufregendere Unternehmung, denn im Segelflieger haben Sie alle Zeit und Musse, um sich auf die unter Ihnen hinweg gleitende Landschaft zu konzentrieren. Sie können unendlich weit blicken und nähern sich dann ganz gemächlich, geräuschlos und ohne ruckartige Bewegungen wieder dem Boden. So bleibt viel Zeit, um tolle Aufnahmen zu machen oder auch Videos zu drehen. Überlassen Sie alle Technik dem Piloten, der die Maschine so lange es geht in der Luft hält und dabei viele Kilometer zurücklegen kann. Konzentrieren Sie sich auf den weiten Ausblick und auf die Natur unter Ihnen. Sobald sich das Trägerflugzeug entfernt hat, hat man den Eindruck, unbeweglich in der Luft zu schweben und schwerelos dahin zu gleiten. Der Traum vom Fliegen wird wahr.

Zum Beispiel Australien

In einem so zivilisierten Land wie Australien gibt es natürlich auch modernste Maschinen und Segelflugzeuge. An der Ostküste des Landes herrschen ideale Bedingungen, um mit dem Segelflugzeug unterwegs zu sein. Natürlich kommt es jeden Tag wieder auf die aktuelle Witterung an, aber in der Regel kann man hier sehr lange Flüge unternehmen. Das Atemberaubende an der australischen Ostküste ist das Great Barrier Reef, welches von der UNESCO auf die Liste des Weltnaturerbes gesetzt wurde und welches von der australischen Regierung zu einem Schutzgebiet und Nationalpark erklärt wurde, um es so lange wie möglich für die Nachwelt zu erhalten. Das riesige Riff ist das grösste seiner Art auf der Welt und es bietet tausenden von Lebewesen einen einzigartigen Lebensraum. Von oben betrachtet werden die Ausmasse dieses gigantischen Naturwunders erst so richtig sichtbar. Mit einem Segelflugzeug über dem tiefblauen bis türkisgrünen Wasser mit seinen winzigen paradiesischen Inselchen zu schweben ist ein unvergessliches Erlebnis, das im Segelflugzeug noch nicht einmal von einem Motorengeräusch gestört wird.

Bildquelle: MemoryCatcher / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn