FERIENABENTEUER.CH
Aktiv Reisen erleben und geniessen

Helikopterflug über den Viktoriafällen

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

victoriafall reisen

Mit dem Helikopter zu fliegen ist ohnehin schon ein Abenteuer und ein ganz besonderes Erlebnis, egal, wo man diesen Flug unternimmt. Nun gibt es aber auf der Welt eine ganze Reihe an besonderen Orten, wo Flüge mit dem Helikopter angeboten werden. Dazu zählen grosse Städte mit tollen Skylines wie zum Beispiel New York oder auch Gebirgszüge wie in der Schweiz oder in Österreich.

In Afrika werden teilweise Helikopterflüge über den Nationalparks angeboten, ebenso in Kanada und auch in Neuseeland, wo es atemberaubende Landschaften zu sehen gibt. Im südlichen Afrika ist ein Helikopterflug über den Viktoriafällen allerdings ein wahres Abenteuer, denn dieses Naturwunder aus der Luft zu erleben ist wiederum ein ganz anderes Erlebnis, als einfach nur davor zu stehen.

Die Viktoriafälle von allen Seiten erleben

Die Viktoriafälle sind die grössten Wasserfälle von Afrika. Der Sambesi fliesst von Sambia nach Simbabwe und stürzt ziemlich genau auf der Grenze zwischen den beiden Staaten einen Abhang hinunter, wo sich die Viktoriafälle bilden. Die Landschaft hier ist atemberaubend schön und sehr abwechslungsreich, weil sich Savannen mit der grünen Flusslandschaft und den tosenden Wasserfällen abwechseln. Allein schon wegen dieser Wasserfälle kommen viele Besucher nach Sambia oder Simbabwe.

Die Fälle kann man also von beiden Seite aktiv erkunden. Auf der sambischen Seite kann man bei niedrigem Wasserstand sogar bis an die Klippe gehen, wo das Wasser des Sambesi in die Tiefe stürzt. Von Simbabwe aus sieht man frontal auf die Wassermassen, die sich herabstürzen und tolle Regenbögen bilden. In der Luft sieht man je nach Jahreszeit schon von weitem die riesige Gischtwolke. Nachdem man die Fälle von allen Seiten auf der Erde bewundert hat, gibt es noch die Möglichkeit, sie aus der Luft zu erleben.

Helikopterflug über dem Sambesi

Ein absolutes Highlight der Reise zu den Viktoriafällen ist ein Flug mit dem Helikopter. Diesen kann man genau wie alle anderen Besichtigungen entweder von Simbabwe aus oder auch von Sambia aus unternehmen. Die Kosten sind fast gleich und unterscheiden sich nur nach der Länge des Fluges. In der Regel kann man sich zwischen 15, 25 oder 30 Minuten Rundflug entscheiden und zahlt dann entsprechend mehr oder weniger. Die kürzesten Flüge liegen bei etwa 120 Franken. Wer in Livingstone in Sambia in einem Hotel wohnt, der kann natürlich seinen Flug auch in Simbabwe buchen, muss allerdings dafür die Grenze überqueren und ein Visum für einen Tag für Simbabwe kaufen, das etwa 40 Franken kostet. Dieses erhält man ohne grosse Formalitäten am Grenzübergang auf der Brücke zwischen den beiden Ländern.

Umgekehrt von Vic Falls aus ist das genauso gut möglich. Da sich der Startpunkt des Fluges jeweils in einem Nationalpark befindet muss man pro Person auch noch etwa 15 Franken als Eintritt in den entsprechenden Nationalpark entrichten. Dieses Eintrittsticket kann aber verbunden werden mit einer Safari im Nationalpark, die man am selben Tag unternehmen kann. Vom Helikopter aus sieht man natürlich nicht nur die eindrucksvollen Wasserfälle, sondern auch die umgebende Landschaft, die immer trockener wird, je weiter sie sich vom lebensspendenden Wasser des Sambesi entfernt.

Bildquelle: dMz / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn