FERIENABENTEUER.CH
Aktiv Reisen erleben und geniessen

Velotour durch Finnland

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Velotour Finnland

Sponsored Post: Visit Finland

Finnland ist zwar nicht als eines der Top 5 Ziele für Fahrradtouren bekannt, aber gerade deshalb lohnt es sich, hier auch auf zwei Rädern unterwegs zu sein und dieses schöne Land auf eine ganz neue Weise zu erleben. In Finnland können Sie unberührte Landschaften und malerische Städte und Dörfer radelnd erleben, sich ins Abenteuer stürzen und abseits der ausgetretenen Touristenpfade einen traumhaften aktiven Urlaub verleben.

In Finnland mit dem Rad unterwegs

Im Grunde ist Finnland, zumindest in den Sommermonaten, ein Paradies für Radfahrer, ebenso wie es auch die anderen skandinavischen Länder sind. Die Tatsache, dass die meisten Landschaften in Finnland, ebenso wie die Topografie der Städte, recht flach sind oder nur über sanfte Hügel verfügen, machen Radtouren in Finnland zu einem sportlichen Erlebnis, das für jedermann geeignet ist. Unüberwindbare Berge gibt es kaum und so kann sich jeder seine eigene Route zu Recht legen. Finnland ist ein perfektes Land für Radtouristen, weil die meisten Strassen, die durch malerische Wälder vorbei an zahlreichen wunderschönen Seen führen, kaum befahren sind. Gefahr durch dichten Autoverkehr kennen die Finnen so gut wie nirgends. Auf den Dörfern legen sogar viele Finnen ihren alltäglichen Weg zur Arbeit im Sommer mit dem Rad zurück. Auch die einzigartige Inselwelt Finnlands eignet sich bestens für Radtouren von mehreren Tagen. Die gut eingetakteten Fährverbindungen machen das Inselhopping bequem möglich und die Reise wird zu einem abwechslungsreichen Abenteuer, bei dem Sie viele verschiedene Inseln zum Beispiel an der Südwestküste erkunden können.

Die Åland-Inseln mit dem Rad erleben

Eine der wohl schönsten Radrouten in Finnland führt an der südwestlichen Küste entlang. Dabei stehen die Åland-Inseln mit ihrer einzigartigen Natur und Kultur auf der Reiseroute. Dieser ruhige und kleine Archipel bietet grösstenteils flache und gut ausgebaute Strassen und Radwege. Die Reise beginnt auf der Insel Nagu, die etwa 50 Kilometer von Turku entfernt liegt. Schon hier sammeln die Radfahrer erste Eindrücke vom malerischen Schärenmeer Finnlands. Von Nagu geht es zur Insel Kökar, wo noch heute die Menschen vom Fischfang leben. Die Insel Föglö kann mit der Fähre erreicht werden. Von hier aus geht es dann weiter nach Saltvik, einem besonders romantischen Dorf, in dem die Traditionen Finnlands noch sehr lebendig sind. Das Heimatmuseum bietet einen guten Einblick in die hiesige Kultur und die Geschichte nicht nur dieser Insel, sondern der Åland-Inseln insgesamt. Auch die St Anna Kirche und das Kloster aus dem 18. Jahrhundert gelten als Sehenswürdigkeiten auf Saltvik. Mariehamn ist die nächste Station und die Hauptstadt der Region der Åland-Inseln und ihr kulturelles Zentrum. Das Seefahrtmuseum ist einen Abstecher wert und auch das Museumsschiff Pommern kann besichtigt werden. Zurück über Nagu geht es dann wieder nach Turku, wo eine abwechslungsreiche Tour durch die Natur und die Kultur Finnlands endet.

Bildquelle: Copyrights finstours

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
FERIENABENTEUER.CH
Aktiv Reisen erleben und geniessen
FB abenteuerGoogle abenteuerTwitter abenteuerRSS abenteuerMail Ferienabenteuer